Seilbahn Selun
Starkenbach - Alp 'Vorder Selun'
Unser Geheimtipp !!!
Die Seilbahn Selun, von Starkenbach hinauf zur Alp 'Vorder Selun' ('Fernsehturm').
 
Die früheste Erwähnung einer 'Bahn' an diesem Ort, erbaut vom Steiner «Gmür-Gali» (Gallus Scherrer, Alpmeister) findet sich im Bericht von Emil Bächler über die Ausgrabungen im Wildenmannlisloch 1923-27, wo dieser schrieb: "Das Vorhandensein eines Alp-Drahtseilaufzuges vom Dorfe Starkenbach zur Alp Selun hinauf, der jeweils nach Schluss der Alpzeit frei wurde, leistete uns vortreffliche Dienste ..."
Weiteres darüber ist mir leider nicht bekannt. Gesichert sind aber folgende Angaben:
 
Seilbahn Selun
· Erbaut 1911 als einfache Transportbahn für die Alp Selun,
· 1955 Erneuert und umgebaut für den Personentransport (nur Alppersonal)
· 1986 Totalsanierung mit Bewilligung für Personentransport
Höhe Talstation: 908m  /  Höhe Bergstation: 1579m  /  Höhendifferenz: 671m
Schräge Länge: 1497m  /  Fahrgeschwindigkeit: 3m/s  /  Fahrzeit: ca. 10min
Anzahl Stützen: 4  /  2 Tragseile 22mm  /  Zug- und Gegenseil 14mm
Ein Bericht über den Umbau der Bahn 1986 und weitere technische Daten findet sich hier

Die Gondeln sind eine einfache, offene Konstruktion und haben Sitze für max. 4 Erwachsene + 2 Kinder.
Die Fahrt ist ein rechtes Erlebnis und bietet eine prächtige Aussicht auf das Obertoggenburg!

Die Bahn ist eine Privatbahn der Alpkorporation Selun und daher nicht im Angebot und den Prospekten von "Toggenburg Tourismus" enthalten, kann aber von Touristen benützt werden. 

Die Alp 'Vorder Selun' ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Wanderungen, z. B. zum 'Wildmannlisloch' (prähistorische Höhle, siehe Geschichte Wildenmannlisloch und Johannes Seluner), nach Selamatt und weiter zum Iltios, aber auch hinauf auf den Selun oder hinüber nach Amden.

Wie man die Selun Bahn findet:
In Starkenbach von der Hauptstrasse in die Nebenstrasse zwischen dem Restaurant Churfirsten und der Sägerei abbiegen. Diese Abzweigung ist nicht sehr gut sichtbar, ist aber mit einem Wegweiser 'Seilbahn Selun' auf der gegenüberliegenden Strasssenseite markiert. Diese Lokalstrasse führt nach etwa 200 Metern direkt an der Talstation vorbei.
Wer mit dem Postauto anfährt, erkundigt sich am besten beim Chauffeur nach der nächstgelegenen Haltestelle.

Für Ortsunkundige: Starkenbach ist ein Gemeindeteil (Weiler) von Alt St. Johann. Es liegt etwa 2.5 Km westlich (talabwärts) vom Dorf Alt St. Johann (Post) in Richtung Stein.

Betriebszeiten:
Die Bahn ist normalerweise während der Alp- (Viehsömmerungs-) Saison im Betrieb, befördert aber im Sommerhalbjahr (incl. Herbstferien!) Passagiere auch ausserhalb dieser Zeit.

Fahrplan  01.05. - 20.06. (ohne Gewähr!)
Auf Anfrage

Fahrplan  20.06. - 31.08. (ohne Gewähr!)
Montag - Freitag: 
07:00, 09:00, 11:00, 13:00, 15:00, 17:00 und 19:00 Uhr
Samstag - Sonntags:
Bei schönem Wetter ist die Bahn den ganzen Tag in Betrieb, ansonsten gilt Fahrplan!!
Ab September:  
09:00, 11:00, 13:00; 15:00 und 16:30 Uhr

Am besten ist, man erkundigt sich bei der Bahn direkt nach den genauen Betriebszeiten (besonders bei unsicherem oder schlechtem Wetter) und meldet sich an (besonders bei grösseren Gruppen):

      Handy:   Tel. 079 537 77 20

Fahrpreise:
Einfache Bergfahrt oder Talfahrt: Erwachsene Fr. 10.00, Kinder Fr. 5.00, Hunde Fr. 5.00
Retourfahrten (
Bergfahrt + Talfahrt):  Erwachsene Fr. 18.00, Kinder Fr. 8.00, Hunde Fr. 8.00
(Ebenfalls ohne Gewähr!)


 
Foto #01   Foto #02   Foto #03   Foto #04
Bild 1 - Die Bahn, Ansicht von der Talstation aufwärts
 
Bild 2 - Die Talstation
 
Bild 3 - Das Anschlagsbrett in der Talstation
 
  Bild 4 - Einsteigen ...
 
Foto #05   Foto #06   Foto #07   Foto #08
Bild 5 - Los geht's ...
 
  Bild 6 - Die 'Kiste' hebt ab ...
 
Bild 7 - Ein Blick zurück und das Toggenburg hinauf
 
Bild 8 - Unterwegs, Blick das
Toggenburg abwärts
 
Foto #09   Foto #10   Foto #11   Foto #12
Bild 9 - Halb oben,
Blick Richtung Steiner Tobel
 
Bild 10 - Halb oben, Blick Richtung Amdener Höhe
 
Bild 11 - Unterwegs, das
ganze Tal liegt unter einem
 
Bild 12 - Die Stütze vor der Bergstation
 
Foto #13   Foto #14   Foto #11   Foto #16
Bild 13 - Die Gondel
kurz vor der Bergstation
 
Bild 14 - In der Bergstation
Das Wendrad!
 
Bild 15 - Die Bergstation auf der Alp Vorder Selun
 
Bild 16 - Die Aussicht hinunter
bis nach Wattwil
 
Die Wanderung zum Wildenmannlisloch und zur Sellamatt
 
Foto #17   Foto #18   Foto #19   Foto #20
Bild 17 - Picknickplatz beim Wildenmannlisloch
 
Bild 18 - Eingang ins Wildenmannlisloch
 
Bild 19 - In der Höhle,
Blick zum Eingang
 
Bild 20 - Auf dem Wanderweg
zur Sellamatt
 
  Foto #30  
 
Bild 30 - Wildenmannlisloch
Höhlenplan von 1927
 

Bergwirtschaften:
Es gibt verschiedene Bergwirtschaften in der Umgebung der Bergstation der Selunbahn:


Ochsenhütte
Selunalp, 15 Min. von der Bergstation, mit Touristenlager
      Wirt: Rolf Baumgartner, Steg - Starkenbach, 9656 Alt St. Johann
Tel. 071 999 19 18 oder Handy: 079 253 90 56 / 079 360 72 12
Die Ochsenhütte hat eine eigene Homepage www.ochsenhuette.ch

 

Bergwirtschaft zum Wilden Mannli
Strichboden, Alp Selun
Tel. Handy: 076 478 17 34, oder
      Fritz Ammann (Wirt):   Tel. Handy: 079 261 73 56
Die Bergwirtschaft zum Wilden Mannli hat eine eigene Homepage und ist mit Email erreichbar:
www.wildmannli.ch
Email: info@wildmannli.ch
 
 

Auf die Fotos klicken um sie in voller Grösse anzusehen. Das grosse Bild erscheint in einem neuen Fenster.
(Um zu dieser Index-Seite zurück zu kommen, das Fenster mit dem vergrösserten Bild wieder schliessen.)
up-dated:  12. Sep. 2008
Design and Copyright:  Jörg Walker
Contact us